Skip to main content

Holzofen zum kochen: eine Leidenschaft ! –  Sie möchten eine Küchenhexe kaufen ? Informieren Sie sich vorab hier bei uns

Wenn Sie auch eine Küchenhexe kaufen möchten, können Sie Ihren Küchenofen Holz befeuert in unserer großen, ausgewählten Produktauswahl aussuchen und sich vorab über das Thema Holzofen zum kochen informieren.La Nordica L7015176 Rosa liberty Pergamena Holzofen zum kochen - Küchenofen Holz Küchenherd Holz Küchenhexe kaufen - 1

 

Willkommen! Der Trend vom Küchenofen Holz befeuert, auch Küchenhexe oder Küchenherd genannt, ist definitiv wieder da. Für viele steht die Entscheidung fest : Ich möchte eine Küchenhexe kaufen. Wenn auch Sie diese Entscheidung für sich gefällt haben dass Sie sich eine Küchenhexe kaufen möchten, oder sich vielleicht einfach nur mal informieren möchten bevor Sie eine Küchenhexe kaufen, dann sind Sie bei uns genau richtig. Denn bevor Sie eine Küchenhexe kaufen, ist es auf jeden Fall empfehlenswert sich ersteinmal zu informieren. Zudem bekommen Sie bei uns eine übersichtliche Auswahl an Produkten, falls Sie sich dann entscheiden sollten einen Holzofen zum kochen zu kaufen. Weiter unten auf unserer Seite finden Sie nützliche Informationen sowie Fragen, die Sie sich stellen sollten bevor Sie eine Küchenhexe kaufen. Wir sind der Meinung Küchenöfen müssen endlich wieder publik werden!!!!! Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unserer Seite!

 

Kaminofen Olymp PLUS – Ausführung: creme

699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaminofen Olymp PLUS – Ausführung: rot

699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Küchenofen La Nordica ‚Italy Built In‘

2.963,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holz-Herd 3 Eco – Ausführung: braun rechts

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wasserführend
Küchenofen wasserführend La Nordica ‚Termorosa‘ Bordeaux

981,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Küchenofen La Nordica ‚Mamy‘ – Anthrazit

2.223,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wasserführend
Küchenofen wasserführend La Nordica ‚Termosovrana‘ Anthrazit

2.370,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
La Nordica L7016300 Padova Küchenofen Inox

1.953,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wasserführend
Küchenofen wasserführend La Nordica ‚Termoitaly Built‘ In DSA

3.949,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wasserführend
Küchenofen wasserführend La Nordica ‚Termosuprema‘ Creme

3.818,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
EHV Küchenofen Cucinotta Creme Holzofen

500,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Küchenofen La Nordica ‚America‘ – Creme

4.136,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Küchenofen La Nordica Cucinotta Creme

1.872,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kohle Holz Herd „Westminster“

1.599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holz-Herd 3 Eco – Ausführung: weiß rechts

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wasserführend
Küchenofen wasserführend La Nordica ‚Termosuprema‘ Anthrazit

3.555,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Holz-Herd 3 Eco – Ausführung: braun links

349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wasserführend
EHV Küchenofen wasserführend Termosovrana Bianco Holzofen

2.370,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

 

Unsere TOP 3

Platz 1: Ein wasserführender Küchenofen Holz befeuert der Marke „La Nordica“ ´Termorosa´Bordeaux

Der Einsatzbereich des wasserführende Küchenofen Termorosa DSA mit 19,4 kW Leistung erstreckt sich von der Unterstützung Ihrer Heizungsanlage über die vollwertige Back- und Kochfunktion bis hin zur wohltuenden Wärmeabgabe mit einem unvergesslichen Flammenspiel. Für die optimale Ausnutzung und Zwischenspeicherung der abgegebenen Wärme empfehlen wir Ihnen einen Pufferspeicher mit Brauchwasserblase einzubinden – damit können Sie ganz oder teilweise auf den Einsatz Ihrer vorhandenen Heizungsanlage verzichten. Darüber hinaus verfügt die Küchenhexe über eine gusseiserne Kochfläche, die vollwertig zum Kochen oder Warmhalten von Getränken und Speisen genutzt werden kann. Das vollwertige Backfach inkl. Thermometer und die Kochflächen können über die 5 – stufige Abbrandautomatik geregelt werden. Die separate Schublade unterhalb des Aschefaches dient u.a. der Lagerung des täglichen Holzbedarfes und rundet das Profil des Termorosa ab. Wenn Sie diese Küchenhexe kaufen ist bereits ein Backblech enthalten.

Wasserführend Küchenofen wasserführend La Nordica ‚Termorosa‘ Bordeaux

981,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Nicht Verfügbar

Platz 2: Ein Küchenofen Holz befeuert der Marke „La Nordica“ `L7015176´ Rosa liberty Pergamena Küchenofen

Dieser massive und schöne 6,5 kW Küchenherd Holz befeuert „Rosa“ ist unabhängig von Strom, Gas oder Öl und kann die gängigen Koch- und Backfunktionen in jeder Küche übernehmen. Die massive Bauweise mit allen relevanten Teilen aus Gusseisen sorgt für ein qualitativ hochwertiges Auftreten und lange Freude. Dieser Holzofen zum kochen verfügt über eine Kochfläche und ein vollwertiges Backfach mit Thermometer. Zur Ausstattung gehört ein praktisches Aschefach zur einfachen Entleerung der Brennrückstände. Weiterhin bietet dieser La Nordica-Küchenofen durch die integrierte Scheibenspülung stets einen ungetrübten Blick auf das Spiel der Flammen. Der Küchenofen ist Bauart 2 und hat somit keine selbstschließende Tür. Ein geräumiges Holzfach als Schubfach befindet sich unterhalb des Aschefaches. Mittels getrennt regelbarer Primär- und Sekundärluftzufuhr kann der Verbrennungsprozess optimal gesteuert werden. Wenn Sie diese Küchenhexe kaufen möchten, können Sie zwischen den Farben Bordeaux und Pergament wählen. Bitte wählen Sie die gewünschte Farbe bei Ihrer Bestellung aus. Selbst die sehr strengen Abgasnormen für Österreich werden mit diesem Küchenofen erfüllt. Bei Bedarf erhalten Sie die passenden Rauchrohre zum Anschluss an Ihren Schornstein ebenfalls dazu.

Platz 3: Ein Küchenherd Holz befeuert der Marke „La Nordica“ ‚Rosetta Petra‘ – Speckstein

Mit gut durchdachter Technik und simplem Bedienkomfort im zeitlosen Design der Specksteinverkleidung passt sich dieser Ofen jeder Räumlichkeit an. Der Brennraum mit einer Größe von 35x23x38 cm schließt direkt neben dem angrenzenden Backfach an. Mit 167 kg zeigt dieser Kaminofen, dass in ihm hochwertigstes Material wie Gusseisen, Stahl und feinster Speckstein steckt. Mit einer Größe von 30x25x38 cm perfektioniert er das Zubereiten der Speisen. Die Holzschublade am Fuße des Ofens ermöglicht ein sicheres und praktisches Verstauen des Brennstoffes. Je nach Wunsch können Sie den Ofen mit Gegenständen wie einem Grillrost oder einem Wasserschiffchen ausstatten. Durch das in der Backraumtür montierte Thermometer können Sie stets die Kontrolle behalten und nach Wunsch den Abbrand mittels Primär- und Sekundärzuluft bedienen. Durch die ausgeklügelte Bauweise dieses Ofens erfüllt er die BImSch-Verordnung. Somit haben Sie garantiert lange Freude an der wohligen Wärme Ihres Küchenofens.

 

Ratgeber für einen Holzofen zum kochen

Viele Menschen sind jeden Monat auf der Suche nach einem schönen Holzofen zum kochen. Verständlich, denn optisch und heiztechnisch liegt der Küchenofen Holz befeuert definitiv ganz vorne in Sachen Charmé und angenehmer Wärme ! Eine Küchenhexe heizt die Küche und angrenzende Räume, gleichzeitig kann man den Holzofen zum kochen verwenden. Grundsätzlich gibt es den Küchenherd Holz befeuert in 2 Varianten, die mit Wasserführung und die ohne Wasserführung. Wer sich eine Küchenhexe kaufen möchte, sollte sich im Klaren sein welche Variante für ihn die richtige ist. Ohne Wasserführung hat der Küchenherd die Funktion des Wärmespenders für die Wohnküche und meist auch die des Herdes. Wenn Sie sich also für einen Küchenherd interessieren, welcher nur zum Kochen, zum schönen Aussehen und zum Heizen der Küche gedacht ist, dann ist ein Küchenherd ohne Wasserführung das richtige Produkt für Sie. Wenn Sie aber ihre gesamte Wohnfläche beheizen möchten, dann sollten Sie eine wasserführende Küchenhexe kaufen ! Diese Entscheidung ist ersteinmal die Grundvorassetzung. In der Regel dient beim Küchenherd Holz als Brennmaterial. Ein Küchenofen Holz befeuert mit Wasserführung dient wie schon erwähnt der Wärmeversorgung der ganzen Wohnung beziehungsweise des ganzen Hauses. Auch hier dient beim Küchenherd Holz als Brennmaterial, in dieser Hinsicht ändert sich also nichts. Da man im Internet von Angeboten für einen Küchenherd regelrecht erschlagen wird, haben wir es uns mit dieser Website zur Aufgabe gemacht, Ihnen ausgewählte Produkte zur Auswahl zu stellen und Ihnen wichtige Informationen über einen Holzofen zum kochen mit auf den Weg zu geben, damit es am Ende kein böses Erwachen für Sie gibt! Hier finden Sie mit Sicherheit Ihren passenden Küchenherd Holz befeuert.

Die Vorteile von einem Holzofen zum kochen im Überblick:

Holzofen zum kochen Küchenherd Holz Küchenofen Holz Küchenhexe kaufen - Küchenofen La Nordica 'Rosetta Petra' - Speckstein - 2Die Vorteile von einem Holzofen zum kochen liegen nicht nur im Charme, welcher dieser in der ganzen Küche verstreut oder in der Tatsache, dass man durch einen Küchenherd eine Zeitreise in die Vergangenheit machen kann oder etwa im angenehmen Geräusch des brennenden Holzes im Küchenherd wie man es von einem Kamin oder Lagerfeuer her kennt. Nein es ist noch weitaus mehr! In Zeiten ständig steigender Strom,- Gas- und Ölpreise denken folglich viele Menschen über eine Möglichkeit nach, dieser Tendenz eine Alternative zu bieten. Auch hier kommen wir zum Thema Küchenofen Holz befeuert. Auch wenn ein jeder natürlich gerne sparen möchte, möchte man nicht auf einen gewissen Luxus oder auf eine entsprechende Atmosphäre in seinem Zuhause verzichten – ganz klar. Besonders im Winter oder an kalten Tagen, wenn man durchgefroren nach Hause kommt, möchte man eine schöne Wärmequelle genießen und sich entspannen. Wunderbar wenn man dann seinen Küchenofen Holz befeuern kann und die damit einhergehende Atmosphäre genießen kann! Dennoch hat man natürlich seinen Geldbeutel im Gedächtnis. Da liegt es doch offensichtlich nahe sich einen Küchenherd zuzulegen, denn somit hat man alle Vorteile in einem. Wenn man seinen Küchenofen Holz befeuert verwendet man einen nachhaltigen und vorallem auch umweltfreundlichen Rohstoff – ein Mehrwert der wichtiger ist als so manch einer denken würde. Wer sich eine Küchenhexe kaufen möchte vereint die Tradition von früher mit dem Modernen von heute –> eine super Kombinationen also dieser Küchenofen Holz befeuert. Der unverwechselbarer Charmé vom Küchenofen Holz befeuert wird Teil von Ihrem Zuhause – wie bereits im 19. Jahrhundert wird mit Hilfe von einem durch offenes Feuer betriebenen Küchenofen gekocht und gebacken , doch durch die heutige Modernität wird bei einer wasserführenden Küchenhexe zugleich die Wohneinheit beheizt und das Design hat sich natürlich enorm weiterentwickelt. Während die Strom,- Gas- und Ölpreise weiter steigen, steigen Sie aus dem Zwang der Fügung aus, denn Sie heizen Ihren Küchenherd mit Holz, welches eine preiswerte und vorallem umweltfreundliche Alternative darstellt. Man kann also Allgemein sagen : Mit einem modernen Holzofen zum kochen hat man eine „All in one“ Lösung geschaffen: Preiswerter und nachhaltiger Rohstoff zum Heizen, Modernes Design, angenehme Wärme und die dadurch geschaffene Atmosphäre.

Reinigung und Pflege von Ihrem Küchenofen.

Besonders wenn Sie sich erst noch eine Küchenhexe kaufen, können Sie diese mit folgendem Ratgeber direkt von Anfang an richtig pflegen. 1.) Reinigen der Stahlplatte: Am Besten entfernen Sie groben Schmutz auf der Stahlplatte von Ihrem Küchenofen ganz einfach mit einem herkömmlichen Spachtel. Den feineren Schmutz können Sie mit feiner Stahlwolle oder feinem Schmirgelpapier von Ihrem Küchenofen entfernen, beides ist möglich. Allerdings sollten Sie die Oberfläche nicht zu blank putzen, denn dann rostet es wiederum schneller. 2.) Vorbeugende Pflege nach dem Reinigen der Stahlplatte: Wenn Sie die Stahlplatte von Ihrem Küchenherd nun vom groben und feinen Schmutz befreit haben ist es sehr wichtig, die Fläche noch einzuölen, dies machen Sie am Besten nach jeder Reinigung! Wenn Sie es einmal vergessen sollten, wird der Rost natürlich nicht gleich aus allen Ecken blühen, aber dennoch ist es absolut empfehlenswert um dem Rost auf Dauer vorzubeugen! Zum Einölen von Ihrer Küchenhexe nehmen Sie entweder neutrales Speiseöl oder ein Stück Speckschwarte. Da selbst ein hoher Rauchpunkt beim Reinigen mit diesen Methoden überschritten wird, kann es beim nächsten Erhitzen zu einer Leichten Qualmbildung kommen, dies ist aber völlig normal und absolut unbedenklich. Man hört des öfteren Mal, dass man zum Reinigen von einem Holzofen zum kochen keine Speckschwarte verwenden sollte, da angeblich die Platte aufgrund des enthaltenen Salzes dann schneller wieder rostet. Wir können dem aus eigener Erfahrung allerdings nicht zustimmen. Achten Sie bei der abschließenden Pflege mit Öl beziehungsweise mit der Speckschwarte darauf, dass Sie zum Beispiel Zeitungspapier dafür verwenden. Denn erfahrungsgemäß ist es so, dass durch Stofftücher an den harten Rändern der Stahlplatte jede Menge Fusseln haften bleiben und somit macht man sich nur noch mehr Arbeit. Wenn Sie sich also eine Küchenhexe kaufen sollten, achten Sie unbedingt auf die kontinuierliche Pflege, denn schießlich möchte man ja auch, dass das Schuckstück auch nach einigen Jahren noch schön anzusehen ist. 3.) Rußentfernung – Arbeiten, welche nicht vom Kaminkehrer erledigt werden: WICHTIG !! Diesen Ratgeber Hinweis haben wir für einen Küchenherd und für normale Öfen verfasst. Dadurch, dass Sie in Ihrem Küchenherd Holz oder Kohle verbrennen, lagert sich dementsprechend in den Ofenrohren Ruß ab. Dieser Ruß muss unbedingt regelmäßig entfernt werden! Wenn Sie dies nicht tun kann es passieren, dass die Rauchgase schlechter abziehen wenn Sie in Ihrem Küchenofen Holz oder Kohle verbrennen. Dies ist dringend zu vermeiden, da Ruß leicht entzündlich ist, schließlich besteht er zu fast 100 Prozent aus Kohlenstoff. Sie merken schon, dass dieses Thema wirklich sehr wichtig ist und dass uns dieser Punkt ganz besonders am Herzen liegt, schließlich soll der neue Holzofen keinen Schaden anrichten. Daher werden wir Ihnen folgend die wichtigsten Punkte zusammentragen, damit Ihnen dieser Fehler nicht passiert. Es ist zu empfehlen, die Rohre nach jeder Heizperiode, mindestens jedoch 1 Mal im Jahr zu reinigen! Für den Fall, dass Sie Ofenrohrbögen mit Reinigungsklappen haben ( entweder 45 Grad oder 90 Grad ) dann öffnen Sie diese und reinigen das Rohr von Ihrem Küchenherd ordentlich. Dies können Sie ganz einfach mit Ihrem Staubsauger erledigen, jedoch bitten wir Sie, den Staubsaugerbeutel danach zu wechseln. Wenn Sie Ofenrohrbögen ohne Reinigungsklappe haben, dann müssen Sie den Ofen eventuell vom Kamin / Schornstein beiseite schieben, denn gerade Ofenrohre gibt es leider nicht mit Reinigungsklappe. Bei Herden können Sie eventuell auch die Herdeinlegeplatten entfernen und somit den Küchenofen von oben reinigen. ( Wenn Sie sich erst noch eine Küchenhexe kaufen, dann können Sie auf diese Einzelheiten gleich achten ). Bei den meisten Variationen von einem Holzofen zum kochen können Sie das Bodenblech herausziehen und den darunter angesammelten Ruß gründlich entfernen. Bitte achten Sie wirklich darauf, dass Sie Ihren Küchenofen stetig sauber halten und den Ruß mindestens 1 Mal im Jahr entfernen, Ihr Küchenherd wird es ihnen ganz sicher danken und sich mit einer langen Lebensdauer dafür bedanken. Sollten Sie dies nicht tun, kann es durchaus zu einem Kaminbrand führen wenn Sie in Ihrem Küchenofen Holz verbrennen und das möchte mit Sicherheit niemand. Nun interessiert Sie sicherlich auch wie Sie erkennen, ob alles in Ordnung ist wenn Sie in Ihrem Küchenofen Holz verbrennen. Dies können Sie ganz einfach überprüfen: Wenn der Ruß matt schwarz ist, dann funktioniert die Verbrennung gut. Sollte der Ruß glänzen und eher teerartig fest ausschauen, dann ist dies ein Warnhinweis dem Sie auf den Grund gehen sollten! Ursachen dafür könnten zum Beispiel sein: 1.) Sie verbrennen in Ihrem Küchenherd Holz welches nass ist 2.) Sie verbrennen in Ihrem Küchenofen Holz mit zu geringer Luftzufuhr 3.) Sie haben bereits eine zu hohe Rußablagerung angesammelt. Wenn Sie sich eine Küchenhexe kaufen ist die Kontrolle der Funktionalität also sehr wichtig. Wir hoffen sehr, dass Sie diesen Artikel ernst nehmen um somit die Sicherheit von Ihnen und Ihrer Familie zu gewährleisten! Hier haben wir noch ein schönes Video für Sie, in dem die Grundreinigung von einem Küchenofen sehr schön und anschaulich erklärt wird. Viel Spaß. https://www.youtube.com/watch?v=NSN95QBUUbo

Die Geschichte der Küchenhexe:

Holzofen zum kochen -Küchenherd Holz / Küchenofen Holz / Küchenhexe kaufenUrsprünglich haben sich offene Herdstellen im Freien, in Zelten oder in Gebäuden befunden, als flache Gruben, auf einer Lehm- oder Steinplatte oder zwischen Steinen. Die ältesten Tonherde wurden von Archäologen vor der Klisoura-Höhle im Süden Griechenlands ausgegraben. Die Herde im nordwestlichen Peloponnes sind zwischen 23.000 und 34.000 Jahre alt. Reste von Pflanzen und Holzasche wurden auch gefunden. Diese Entdeckung hilft dabei, den Übergang von den ältesten Herden aus Stein zu den Tonkonstruktionen, wie jenen von Dolní Věstonice in Tschechien, erklären zu können. Jahre später kamen aufgemauerte Sockel hinzu, welche im Mittelalter etwa Tischhöhe erreicht haben. Auf Rosten oder an Spießen wurde gebraten, gekocht wurde damals mit Kesseln, die an Kesselhaken über dem offenen Feuer hingen oder auf Dreibeinen standen. Mit Einführung des Rauchfangs rückte die Herdstelle an die Wand.   Im Jahr 1735 entwickelte François de Cuvilliés für die Holzofen zum kochen -Küchenherd Holz / Küchenofen Holz / Küchenhexe kaufenAmalienburg im Schlosspark Nymphenburg mit dem Castrol-Herd (oder auch Topfherd; der Name Castrol ist abgeleitet aus dem französischen Casseroles = Kochtöpfe) den ersten vollummauerten Holzofen zum kochen mit durchlöcherter Eisenplatte, auf welcher die Töpfe standen, und einem Rauchfang. Seit Ende des 18. Jahrhunderts gibt es echte Kochherde mit gänzlich geschlossenem Feuerraum und kupfernen oder eisernen Herdplatten mit Öffnungen über der Feuerquelle, in die Kessel und Töpfe eingesetzt worden sind. Sie haben sich durch das Hinzukommen von Rosten für die Befeuerung und Klappen zum Schließen des Brennraums zu Sparherden entwickelt, die das Brennmaterial wesentlich besser ausnutzten. Für diverse Topfgrößen konnten die Löcher der Herdplatte mit verschiedenen Ofenringen angepasst werden. Sparherde verfügten oftmals auch über einen Backofen, einen Tank für Warmwasser – Wasserschiff genannt – und einen Wärmeschrank. Die Entwicklung des Sparherds geht auf den Physiker Benjamin Thompson zurück, welcher mehrere Modelle nach seinen Anleitungen bauen ließ. Dieser Holzofen zum kochen wurde zunächst vorwiegend in Volksküchen eingesetzt. Waren diese Herde noch gemauert, so kamen Mitte des 19. Jahrhunderts die ersten Modelle aus Metall in den Umlauf. Eine Entwicklungsstufe dieser Zeit war die sogenannte Kochmaschine („auch Küchenhexe genannt“), ebenfalls ein Holzofen zum kochen mit verschiedenen innenliegenden Feuerrosten, durch Wärmezüge zu den Kochstellen geleitete Hitze, Heißwasserbereitern, verschiedenen Backröhren und Backöfen und durch Herdringe in der Größe verstellbare Feuerstellen. Durch die hohen Kosten waren nur wohlhabende Leute in der Lage, sich einen derartigen Holzofen zum kochen zu leisten; in Deutschland setzten diese sich ab 1860 durch. Zu dieser Zeit sind auch die ersten Puppenherde gebaut worden; diese verkleinerten Nachbildungen eiserner Feuerherde waren in gut betuchten Familien ein beliebtes Spielzeug. Einfachere Versionen haben seither zur Normalausstattung in Mietskasernen wie z.B. in Berlin gehört.   Holzofen zum kochen - Küchenherd Holz / Küchenofen Holz / Küchenhexe kaufenBereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts gab es erste Versuche mit gasbefeuerten Herden, also die moderne Zukunft vom Küchenofen Holz befeuert, allerdings ist eine sinnvolle Verwendung an die Verbreitung eines ausreichenden Gasnetzes in den Städten gekoppelt gewesen, somit konnte man garkeine moderne Küchenhexe kaufen.1851 ist auf der Industrieausstellung in London der erste transportable eiserne Herd gezeigt worden, welcher seit den 1860er Jahren in Deutschland serienmäßig hergestellt worden ist. Die Herdplatte vom Küchenofen hatte mehrere herausnehmbare Ringe, die Töpfe wurden in die jeweiligen Öffnung gehängt. Im ländlichen Raum blieb diese Küchenhexe bis weit ins 20. Jahrhundert hinein in Gebrauch. Auf der Weltausstellung 1893, welche in Chicago stattgefunden hat, wurde der erste Elektroherd vorgestellt, allerdings dauerte es bis 1930, bis dieser sich allgemein verbreiten konnte, was auch seinen Grund in der für derartige Herde notwendigen Infrastruktur hatte. Später im 19. Jahrhundert kamen verschiedene Variationen aus Heizofen und Kochherd auf den Markt, zum Teil mit seitlich eingebauten Backröhren, mit Aufsätzen zum Backen und Braten, mit einem Wärmekasten für das Geschirr. Moderne Herde werden fast ausschließlich mit elektrisch oder auch mit Gas betrieben. Gasherde wurden Mitte des 19. Jahrhunderts publik und setzten sich um 1900 in den Städten auch durch. Neuere Entwicklungen neben Gasherd und Elektroherd sind der Mikrowellenherd und natürlich auch der bekannte Induktionsherd. Neben Standgeräten, die Backofen unten und Kochfeld oben verbinden, gibt es heute vielfach getrennte Geräte zum Einbau in Arbeitsplatten und Küchenschränke, welche eine größere Flexibilität bei der Kücheneinrichtung und eine bessere Ergonomie ermöglichen.   Anordnungen unter Pfalzgraf Karl IV. aus dem Jahr 1772 dienten auch der Verhinderung eines Brandes zusammenhängend mit häuslichen Feuerstellen. Nach gleichzeitigen Bauvorschriften durften auch keinerlei Holzschornsteine mehr errichtet, keine hölzernen Schläuche mehr eingebaut werden, weöche den Rauch der Feuerstätte zum Kamin zu leiten hatten, wie es auch untersagt wurde, Ofenrohre zum Fenster hinauszuleiten. Typische Varianten vom Küchenofen Holz befeuert, wie sie seit dem Ende des 19. Jahrhunderts und bis in die 1950er-Jahre gefertigt woren sind, besitzen in der gusseisernen oberen Abdeckplatte diverse runde Öffnungen die zur Brennkammer führen. Diese sind mit ineinander gesetzten, kreisrunden und flachen Abdeckungen aus Gusseisen, den sogenannten Herdringen fest verschlossen. Diese Herdringe können einzeln von innen nach außen herausgenommen werden, so dass eine Öffnung in der Größe des Bodens des jeweiligen Kochgeschirrs entsteht. Aufgesetzte Kochtöpfe, Kasserollen und Pfannen werden auf diese Art und Weise direkt vom darunter brennenden Herdfeuer berührt, wodurch Energie gespart aber auch der Boden des Kochgeschirrs durch Ruß verschmutzt wird. Neben der Kocheinrichtung verfügt eine typische Küchenhexe, so wie wir sie kennen, über einen bereits integrierten Backofen. Auf der Herdplatte kann zusätzlich ein Wasserschiff aufgestellt werden – ein rechteckiger Tank mit einem Wasserhahn an einer Schmalseite, in welchem warmes Wasser vorgehalten wird. Typisch ist ferner die umlaufende Stange, auf welcher dann Handtücher getrocknet werden können. Oftmals gibt es unter der Küchenhexe auch eine Schublade in welcher Brennmaterial oder sonstiges Zubehör wie zum Beispiel Backbleche, Schürhaken, Feuerzeug und ähnliches aufbewahrt werden können. Manch ein Holzofen zum kochen besitzt auch eine halbhohe Rückwand, die mit Fliesen verkleidet ist und die die Wand der Küche vor Fettspritzern und Ähnlichem schützt. Oft waren Küchenhexen auch reich verziert für die Optik. Bemalte Fliesen oder Emaille sowie auch vernickelte Metallteile machten den Holzofen zum kochen zu einem Blickpunkt in der Küche und somit natürlich zum besonderen Stolz der Hausfrau. Unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg wurden auch besonders einfache, kleinere Variationen produziert, welche dem damaligen Materialmangel und den beschränkten Wohnverhältnissen Rechnung trugen.

 

Fazit zum Thema Küchenhexe kaufen

Wenn man sich eine Küchenhexe kaufen möchte gibt es auf jeden Fall einiges zu beachten. Als Erstes sollte man sich natürlich überlegen was für einen Holzofen zum kochen Sie erwerben möchten. Entweder Sie entscheiden sich dafür, dass Sie eine wasserführende Küchenhexe kaufen, oder Sie entscheiden sich dafür, dass Sie eine nicht wasserführende Küchenhexe kaufen. Das ist erstens davon abhängig was ihr zu Hause von der Ausstattung hergibt und ob Sie Ihren gesamten Wohnbereich mit dem Küchenofen beheizen möchten. Wenn Sie diese Entscheidung getroffen haben sollten Sie mit Ihrem Schornsteinfeger sprechen, und zwar auf jeden Fall bevor Sie eine Küchenhexe kaufen! Denn der Schornsteinfeger sagt Ihnen, in was für einem Rahmen Sie sich bewegen können. Sie können nicht einfach irgendeinen Holzofen zum kochen bei sich in die Wohnung oder in das Haus stellen, da die Rauchentsorgung vom Kamin abhängig ist. Der Schornsteinfeger wird Ihnen hierbei allerdings behilflich sein und Ihnen sagen, was für Küchenöfen für Sie überhaupt in Frage kommen. Wenn dies alles geklärt ist können Sie die Küchenhexe endlich kaufen. Hier ist dann noch Ihr persönlicher Gechmack gefragt. Wie Sie oben in den Produkten sehen können, gibt es viele verschiedene Arten von Küchenöfen. Bevor Sie Ihre neue Küchenhexe kaufen, sollten Sie natürlich erst einmal wissen, welche Farbe denn zu Ihrem restlichen Inventar passt. Schauen Sie sich hierfür in Ruhe um und lassen Sie sich Zeit bevor Sie Ihre Küchenhexe kaufen. Immerhin kostet ein Holzofen zum kochen nicht gerade wenig Geld, daher ist es auf jeden Fall wichtig sich ersteinmal richtig zu informieren und sich Gedanken zu machen und dann kann man sich am Ende ruhigen Gewissens eine Küchenhexe kaufen. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall schonmal ganz viel Spaß mit Ihrem neuen Küchenofen zum kochen!